Uncategorized

vorige Woche habe ich den ersten Teil meiner Reise zur Großglockner Hochalpenstraße online gestellt ich habe euch im ersten Teil meine Fahrt von zu Hause zur Hochalpenstraße und Nachtbilder gezeigt wenn ihr Interesse habt findet ihr links oben den Link zum ersten Teil der Hochalpenstraße guten Morgen, guten Morgen, in den frühen Morgenstunden sind hier noch fast keine Leute erst nach 8 oder 9 Uhr kommen die ersten Touristen die meisten Leute kommen am Wochenende kommt, gehen wir weiter! rot-weiß-rot ist die österreichische Fahne die Großglockner Hochalpenstraße ist sehr beliebt bei sportlichen Radfahrern und auch Motorradfahrern er ist schon das 2. Mal die Großglockner Hochalpenstraße gefahren die Tour ist ein einzigartiges Erlebnis er fühlt sich wie im Himmel gehen wir weiter! für jeden Biker ist die Großglockner Hochalpenstraße ein Traum mit der Sonne wird es schon etwas wärmer, aber die Hände sind noch gefroren nach dem Wetterbericht wird es aber im Laufe des Tages deutlich wärmer wie in allen Touristendestinationen gibt es auch hier ein Souvenirgeschäft hier bekommt man regionale Produkte ich übersetze das Gespräch

ich habe schon gesagt, dass es hier eine Hütte und ein Souvenirgeschäft gibt in der Hütte kann man essen und schlafen diese Hütte heißt Edelweisshütte das Edelweiss ist eine berühmte Alpenblume die Großglockner Hochalpenstraße kann man auch von Salzburg/Kaprun befahren das Tal liegt noch im dichten Nebel die Stadt Zell am See ist im Nebel versteckt heute haben wir tolles Wetter es ist Zeit von der Edelweissspitze weiter zu fahren von hier die enge Straße hinunter zu fahren ist ein unbeschreibliches Gefühl die Großglockner Hochalpenstraße ist 48 km lang sie hat 36 Kehren bei jedem Kilometer und bei jeder Kehre hat man das Gefühl die Alpen berühren zu können diese Straße gibt es seit ca 80 Jahren diese Straße wurde im Laufe der Zeit immer wieder breiter und sicherer gemacht heute kann man mit dem Bus, dem Auto oder Motorrad hierher fahren die Großglockner Hochalpenstraße wurde nach dem höchsten Berg Österreichs benannt dem Großglockner wenn man in Google Maps den Großglockner sucht, findet man diesen Blick hierher kann man mit einer Bustour aus Salzburg, Kaprun oder Heiligenblut kommen dies kostet etwa 34 Euro den Buchungslink findet ihr in der Beschreibung von hier hat man einen Blick auf den Großglockner mit dieser Hilfe weiß man wo der Gipfel des Großglockners ist hier gibt es auch eine Aussichtsterrasse die Glocknergruppe gehört zu den österreichischen Zentralalpen die Alpen sind die größte Gebirgsgruppe in Europa sie erstrecken sich über 1200 km in Österreich, Slowenien, Italien, Schweiz, Liechtenstein, Deutschland, Frankreich und Monaco sie liegen in 8 Ländern hier gibt es ca 12 gekennzeichnete Aussichtspunkte

für mich ist die gesamte Hochalpenstraße ein Aussichtspunkt das ist ein Museum und zeigt die Geschichte der Errichtung der Hochalpenstraße das ist die Fuscher Lacke im Sommer gibt es hier keinen Schnee, es ist alles grün am Ende des Videos zeige ich euch ein paar Bilder vom Sommer im Winter ist hier meterhoch Schnee und die Straße ist gesperrt die Straße windet sich wie eine Schlange die vielen Tunnels sehen aus wie der Eingang zu den Schlangenhöhlen die Mentalität der westlichen Bevölkerung ist eine andere… an freien Tagen werden mit der Familie Ausflüge gemacht ich erkläre das Wort Kehre an den meisten Parkplätzen gibt es Holzbänke und Tische das ist der kluge Fuchs er ist sehr hübsch jedes Jahr benötigt man viel Geld um die 48 km lange Hochalpenstraße zu erhalten auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe kann man kostenlos im Parkhaus parken die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe ist der bekannteste Aussichtspunkt der Hochalpenstraße hier kommt man dem Gipfel des Großglockners mit dem Auto am nächsten der Großglockner ist höher als der sogenannte “Top of Europe” in der Schweiz hier gibt es einen Glas-Aussichtsturm von Swarovski der Turm besticht durch moderne Architektur mit Holz und Glas in Österreich gibt es viele Gletscher hier gab es einen 8 km langen Gletscher durch die globale Erderwärmung und Kohlendioxid-Erhöhung verliert der Gletscher jährlich 15 m die Wissenschaft geht davon aus, dass die Gletscher in 35 Jahren verschwinden man erwartet, dass sich die Erde immer mehr erwärmt jeder ist verantwortlich dafür dem entgegen zu wirken

für mich ist das Tollste am Turm dieser Ausblick zum Gipfel des Großglockners unten sieht man eine schöne Brücke wenn es sich zeitlich ausgeht, kann man auch dorthin gehen dieses Wasser ist reines Gletscherschmelzwasser, deshalb auch die charakteristische Farbe wenn man hier pausiert und zum Gipfelgrat sieht, kann man die vielen Bergsteiger beobachten die Österreicher lieben ihre vielen Berge es ist der Traum vieler Menschen den Großglockner zu besteigen wenn man diese mächtigen Berge aus der Nähe sieht … habe ich das Gefühl klein und unbedeutend zu sein ich bin schon müde vom Wandern und Filmen und stärke mich ich erkläre mein Essen von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe fühlt man sich dem Großglockner so nahe auf den Großglockner brauchen geübte Bergsteigen bis zum Gipfel mehr als 6 Stunden ich erkläre die Möglichkeit der Bergtouren hier hinunter zu gehen ist anstrengend, aber man hat schöne Ausblicke das alles war noch vor ein paar Jahren Gletscher jetzt schmilzt alles immer mehr dieser Aussichtspunkt ist nach dem österreichisch-ungarischen Kaiser Franz Josef benannt in der Hochsaison fährt die historische Seilbahn zum Gletschersee in der früheren Zeit gelangte man mit der Bahn direkt zum Gletscher heute muss man dann noch zum Gletscher weiter wandern ich weiß nicht, ob man am Video sieht wie steil es hier ist man muss gut aufpassen, wenn man hier hinunter stürzt dann könnte dies schlimm ausgehen der Tunnel schützt vor Lawinen und Steinschlag auf diesem Weg gibt es auch ein Hotel und Restaurant, das Glocknerhaus der Baustil ist traditionell und modern es ist heute geschlossen es ist nur in der Hochsaison geöffnet hier kann man bei einem Getränk oder Essen den herrlichen Ausblick genießen heute ist ein wunderschöner Tag in den Bergen muss man wirklich immer die Wettervorhersage beobachten bei Nebel sieht man gar nichts ich zeige ein paar Bilder von meiner Tour im Sommer

so könnt ihr den Unterschied zwischen dem Klima im Sommer und Herbst erkennen für die Fahrt auf die Hochalpenstraße sollte man je nach Wetterlage flexibel sein gutes Wetter ist in den Bergen sehr wichtig bei einer Bustour sollte man unbedingt einen Platz vorne reservieren um den schönsten Ausblick zu haben für mich war es am schönsten, einfach diese Straße mit dem Auto zu befahren seid nicht traurig, wenn ihr nicht hierher kommen könnt genießt die Bilder meines Videos wenn ihr hierher kommen könnt, dann kommt und genießt wenn euch das Video gefallen hat, dann teilt es ich freue mich auf eure Kommentare und Likes abonniert meinen Channel, falls ihr das noch nicht gemacht habt aktiviert den Bell Icon damit ihr die Nachricht von neuen Videos bekommt bis zum nächsten Mal

You Want To Have Your Favorite Car?

We have a big list of modern & classic cars in both used and new categories.